Ultra Schlank (Clarence Bass)

Ultra Schlank (Clarence Bass)
24,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktage

  • 0022
  • 978-3929002263
  • 209 Seiten, 30 s/w Fotos, 12-Wochen-Trainingsplan.
Wie Clarence Bass seit 20 Jahren seinen Körperfettanteil unter 5% hält Clarence Bass... mehr
Produktinformationen "Ultra Schlank (Clarence Bass)"

Wie Clarence Bass seit 20 Jahren seinen Körperfettanteil unter 5% hält

Clarence Bass schlug vor knapp 20 Jahren neue Wege ein, um Körperfett für einen Bodybuilding-Wettkampf abzubauen. Er erreichte damals unglaubliche 2,4% Körperfett. Seither ist es ihm gelungen, seinen Körperfettanteil stets unter 5% zu halten, wobei er seine Methoden immer weiter verbesserte. In diesem Buch präsentiert er jetzt sein revolutionäres „Ultraschlank“-Programm, das auch Ihnen hilft, durch eine Kombination von ausgewogener Ernährung, Gewichttraining und Ausdauersport dauerhaft zu einem ultra-niedrigen Körperfettanteil zu kommen.

Clarence Bass ist seit beinahe 40 Jahren Kraftsportler und schreibt seit 1980 für das US-Kraftsportmagazin „Muscle & Fitness“. In den USA gilt er als Guru in Sachen Fettabbau. Sein „Ultraschlank“-Programm hält, was es verspricht: Sie können sich täglich satt essen mit 5 Mahlzeiten (ohne Kalorienzählen) und müssen lediglich 4 Stunden pro Woche Sport treiben. Dabei setzt er auf ein völlig neues Bodybuilding-Konzept mit sehr wenigen Sätzen, das mit Ausdauertraining kombiniert wird. Das „Ultraschlank“-Programm eignet sich für alle, die endlich dauerhaft Fett verlieren wollen: Für den Bodybuilder, der seine Definition entscheidend verbessern will oder alle anderen Sportler, die schnell einen muskulösen und sehr definierten Körper haben möchten; für jede Altersklasse, für Männer und Frauen. Mit Ernährungsvorgaben, exaktem Trainingsplan für 36 Wochen, motivierenden Fotos und vielen Tips & Tricks für dauerhaften Fettabbau.


Ein Spaziergang für den Fettabbau

Eine 70 Kilo schwere Person verbrennt beim Spazierengehen etwa 60 Kalorien pro Kilometer (schwerere Leute verbrauchen mehr Kalorien, leichtere weniger). Ein Drittel davon, 20 Kalorien, würde diese Person schon beim Stillsitzen verbrauchen. Die übrigen 40 Kalorien mögen auf den ersten Blick recht wenig erscheinen, aber das täuscht. Ich gehe nach dem Mittagessen und nach dem Abendessen für eine halbe Stunde spazieren, zusammen etwa 5 Kilometer pro Tag. Dabei verbrenne ich pro Kilometer 40 Kalorien mehr, als wenn ich im Büro am Schreibtisch sitze. Das entspricht einem (US-)Pfund Fett in 18 Tagen (3500 : 200), oder 20 Pfund Fett im Jahr (365 : 18). Der einstündige Spaziergang jeden Tag erlaubt es mir, 70.000 Kalorien im Jahr mehr zu verzehren, ohne zuzunehmen!

Weiterführende Links zu "Ultra Schlank (Clarence Bass)"
Inhaltsverzeichnis "Ultra Schlank (Clarence Bass)"

Novagenics-Verlag, 59755 Arnsberg:

Ultra Schlank – Inhaltsverzeichnis

Vorwort von David Prokop

1. Kapitel: Änderung des Lebensstils – ein erfolgversprechender Ansatz
• Lösungen für Amerikas Besessenheit
• Hungerdiäten funktionieren nicht
• Der frustrierende Jo–Jo Effekt
• Der Wohlfühlfaktor

2. Kapitel: Anhaltende Motivation – der Schlüssel zum Fettabbau
• Treffen wir eine Abmachung
• Das Problem: Durchhalten
• Gesundheitliche Vorteile von Fitness und Fettreduktion
• Mit ein bißchen Fitness kommt man sehr weit
• Ernährungsumstellung öffnet verengte Arterien
• Diabetes und Schlaganfall
• Auf zu neuen Horizonten
• Die Erfolgsformel

3. Kapitel: Das Drei–Säulen–Modell – Grundlage für ultraschlanke Körper
• Wie es funktioniert
• Die Ernährung
• Ausdauertraining
• Bodybuilding

4. Kapitel: Die Ernährung – schlank durch naturbelassene Produkte
• Du bist, was Du ißt
• Fett essen macht fett
• Die Vorteile naturbelassener Kohlenhydrate
• Vegetarier leben gesünder
• Was ist mit Protein?
• Muss auf Geschmack verzichtet werden?
• Muss ich Kalorien zählen?

5. Kapitel: Das Training – Bodybuilding und Ausdauertraining
• Totale Fitness
• Langfristiger Erfolg
• Das ausgewogene Trainingsmodell
• Erfolg durch Abwechslung
• Zielorientierter Erfolg

6. Kapitel: Die Mahlzeiten – Ernährungsbeispiele für einen Tag
• Schlank durch naturbelassene Lebensmittel
• Frühstück
• Ein perfektes Beispiel
• Mittagessen
• Halten Sie sich nicht zurück
• Nachmittags–Snack
• Abendessen
• Ein wenig Fleisch ist gut für Sie
• Abend–Snack
• Die Gefahr am Abend
• Gibt es gute Fertigprodukte?

7. Kapitel: Der Trainingsplan – eine Vorgabe für 36 Wochen
• Warum das Training so wichtig ist
• Der Trainingsablauf
• Der Anfängervorteil
• Alles auf einen Blick
• Trainingsplan 1. Zyklus: A/B Ganzkörpertraining
• Trainingsplan 2. Zyklus: Split–Training Drücken/Ziehen
• Trainingsplan 3. Zyklus: 3–fach Split–Training mit kurzen Phasen

8. Kapitel: Das Gute übernehmen – ziehen Sie Ihre eigenen Schlüsse

Eine lohnende Anregung

Leseprobe "Ultra Schlank (Clarence Bass)"

Novagenics-Verlag, 59755 Arnsberg:

Ultra Schlank – Leseprobe

Vorwort

Sie müssen eigentlich nur zwei Dinge wissen, um sich auf dieses Buch einzustimmen: Statistiken zeigen, daß 95% der Personen, die durch eine Diät Gewicht verloren haben, nach Beendigung der Diät wieder zunehmen (oft sogar mehr als zuvor). Kurz gesagt: Herkömmliche Diäten wirken nicht! Vor etwa 20 Jahren hat Clarence Bass seinen Körperfettanteil auf 2,4% gesenkt, ohne wirklich darauf hin gearbeitet zu haben. Kein Kalorienzählen, keine Entbehrungen, kein Hungern, keine Diät. Seinen Körperfettanteil hält er seitdem konstant unter 5–6%. Im vorliegenden Buch beschreibt er seinen Lebensstil im Detail.

Denken Sie einmal darüber nach. In einem Land, wo hunderttausende Übergewichtige versuchen, ihr Gewicht durch die verschiedensten Diäten zu reduzieren und diesen Kampf doch stets verlieren; in einem Land, wo viele Sportler durch eine selbst gewählte „Ernährungshölle” gehen, um ihr Wettkampfgewicht zu erreichen; in diesem Land hat Clarence Bass es geschafft, seinen Körperfettanteil auf 2,4% zu bringen, ohne es wirklich versucht zu haben. Falls Sie es noch nicht gewußt haben: Ein Körperfettanteil von 2,4% ist extrem niedrig – ein Wert, den wahrscheinlich kaum jemand erreichen möchte oder muß. Als Beispiel sei hier angeführt, daß männliche Marathonläufer in der Regel 6–10% Körperfett aufweisen; weibliche Läufer sogar noch mehr.

Ich kenne Clarence Bass, seit er 1980 begann, seine bekannte „Ripped” Kolumne in der Zeitschrift Muscle & Fitness zu publizieren. Seit dieser Zeit hat der gelernte Anwalt, Fitnesstrainer und Autor bereits fünf Bücher über seine Erfahrungen in den Bereichen Ernährung, Training und Gesundheit veröffentlicht. „Ultraschlank” ist das sechste Buch in dieser Reihe und, wie ich meine, das beste und wertvollste.

Ich muß zugeben, daß ich Clarence' extrem niedrigem Körperfettanteil und der Tatsache, daß er diesen Wert Woche für Woche, Jahr für Jahr halten konnte, zunächst keinen Glauben geschenkt habe. Ich konnte mir nicht vorstellen, daß jemand soviel Disziplin aufbringen kann. Erst später entdeckte ich, daß sein Erfolg weder auf absolute Willenskraft, noch strenges Kalorienzählen, Hungern oder gar fanatisches Training zurückzuführen ist, sondern auf seinen Lebensstil. Er wendet gesunden Menschenverstand in genialer Weise auf Ernährung und Training an. Tatsächlich ist seine Methode so effektiv, daß Willenskraft ganz außen vor bleibt.

„Ultraschlank” ist kein reines Diätbuch, es ist eher ein Buch über einen Lebensstil. Clarence Bass ist eine anerkannte Kapazität auf dem Gebiet der Gewichtsabnahme. Alle, die seinen Ratschlägen folgen, werden ähnliche Ergebnisse erzielen, davon bin ich überzeugt. Denn seine logischen Folgerungen, die Systematisierung und Änderung der Lebensweise garantieren, daß das Ultraschlank Programm auch bei Ihnen Erfolg zeigen wird. Sehr passend finde ich den Begriff „Drei–Säulen–Modell”, in seinen Worten „eine korrekte Ernährung, Bodybuilding und Ausdauertraining”. Wie Motor, Getriebe und Lederausstattung eines englischen Nobelfahrzeug sind die drei Komponenten seines Konzepts aufeinander abgestimmt. Wenn Sie Clarence' Methoden anwenden, werden auch Sie bald über einen ultraschlanken Körper verfügen.

(David Prokop, Los Angeles, Kalifornien)


Lösungen für Amerikas Besessenheit

Amerikaner sind geradezu besessen von der Idee eines schlanken Körpers. Tumulte in den Staaten der ehemaligen Sowjetunion, die Ereignisse im Mittleren Osten und Wirtschaftsberichte sind Hauptbestandteile der täglichen Nachrichten; trotzdem könnte man fast meinen, daß meinen Landsleuten ihre aktuelle Diät noch wichtiger ist.
Covert Bailey hat das Problem in seinem Buch „Fit or Fat” (Houghton Mifflin, 1977) treffend beschrieben: „Der Amerikaner hält seit 25 Jahren Diät und hat seitdem 5 Pfund zugenommen”. Leider ist diese Aussage ebenso lustig, wie wahr. Kürzlich hat der regionale Fernsehsender Nova eine Reportage mit dem Titel „Fat Chance in a Thin World” (etwa: Dicke Chancen in einer dünnen Welt) gesendet. Kurz gesagt, es war ziemlich deprimierend. Es wurde einmal mehr festgestellt, daß Diäten nicht funktionieren, da 95% der Leute, die Gewicht mit Entbehrung verlieren, die Kilos nach einem Jahr wieder zulegen. Mehr als die Hälfte der Amerikaner mittleren Alters haben bereits eine Körpermasse über dem Normalgewicht. Und Nova behauptet, daß es noch schlimmer wird: In den letzten 15 Jahren sei das Durchschnittsgewicht der Amerikaner um 5 Pfund gestiegen. Wie Sie sehen, hat Covert Bailey sich zwar spitz, aber treffend ausgedrückt.


Der frustrierende Jo­Jo Effekt

Viele diätbewußte Menschen werden Opfer des Jo­Jo Effekts. Sie verlieren zwar Gewicht, nehmen aber nach der Diät ebensoviel oder noch mehr wieder zu. Ein stetiges Auf und Ab, viele Male im Verlauf eines Lebens. Es steht außer Frage, daß es schrecklich frustrierend ist; doch das ist nur die eine Seite. Unglücklicherweise wächst mit jedem Auf und Ab auch die Gewichtsproblematik. Aus der Forschung wissen wir, daß mit jeder Gewichtsabnahme eine weitere Gewichtszunahme beschleunigt wird.

In einer Studie mit Laborratten hat Kelly Brownell von der Universität Pennsylvania herausgefunden, daß Tiere, die nach einer Diät wieder ihr altes Gewicht erreicht hatten, bei einer weiteren Diät – trotz gleicher Kalorienzahl wie beim ersten Mal – doppelt so lange brauchten, um noch einmal soviel Gewicht zu verlieren. Schlimmer noch: Im Vergleich zur ersten Diät hatten die Tiere nach der zweiten in nur einem Drittel der Zeit das Gewicht vor der Diät wieder erreicht. In Zahlen sah das so aus: Die Tiere brauchten beim ersten Versuchsdurchgang 21 Tage, um das festgelegte Gewicht zu verlieren, beim zweiten Mal jedoch vergingen 46 Tage, um dasselbe Ergebnis zu erreichen. Nach der ersten Diät waren die Tiere nach 45 Tagen wieder auf dem Ausgangsgewicht, nach der zweiten bereits 14 Tage später.

Obwohl sich bei Tierversuchen oft die Frage nach der Übertragbarkeit der Ergebnisse auf den Menschen stellt, ist das hier leider nicht der Fall. Professor Brownell konnte belegen, daß Amateur­Ringer, die für Wettkämpfe regelmäßig Gewicht abbauen müssen, sehr viel schlechtere Stoffwechselwerte aufweisen, als solche Ringer, die ihr Gewicht konstant halten.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Ultra Schlank (Clarence Bass)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen